Kampfpanzer 58 der Schweizer Armee - Homepage Panzerpesche

Direkt zum Seiteninhalt
Original Fahrzeuge > Kampfpanzer




Kampfpanzer 58 der Schweizer Armee




Geschichte

In der Schweiz wurde 1953 ein Kredit bewilligt, für die Entwicklung eines eigenen Kampfpanzers. Der alls Panzer 58 bezeichnete Prototyp, wurde 1957 fertiggestellt. Der erste Prototyp war mit einer 90 mm Panzerkanone ausgestattet. Beim zweiten hergestellten Prototyp, wurde eine Englische 20 Pounder ( 83, 4 mm ) Panzerkanone eingebaut. In den Jahren 60 und 61, wurden weitere zehn Prototypen hergstellt. Bei diesen Fahrzeugen kam eine 10,5 cm Panzerkanone zum Einsatz. Die Konstruktion ist konventionell mit Fahrer vorne in der mitte. Der Turm ist in der Mitte des Panzers aus gegossenem, legiertem Panzerstahl montiert. Bei der Schweizerischen Panzertruppe kamen 12 Kampfpanzer 58 zum Einsatz. Die Dienstzeit der Kampffahrzeuge war zwischen 1958 und bis ca. 1964. Der Kampfpanzer 58 war am Schluss der Vorgänger des Kampfpanzer 61 und 68.


________________________________________________________________________________________________________________


Bildergalerie 1

Auf den Bildern der Galerie 1 sieht man den Kampfpanzer von allen Seiten. Wie man sieht, hat das Kampffahrzeug eine super gut gelungene Silhouette. Das Fahrzeug ist in einem Grau zu sehen, dass zu einem späteren Zeitpunkt neu in einem Oliv gespritz wurde. Das Fahrzeug kann man im Outdoor Panzermuseum auf dem Waffenplatz in Thun besichtigen.


________________________________________________________________________________________________________________


Bildergalerie 2

In der Galerie 2 sind nur Detailfotos vom Panzer 58 zu sehen. Das ganze Fahrzeug ist zur Zeit in einem Allgemein guten Zustand, da es ja vor geraumer Zeit frisch gespritzt wurde. Dieser Kampfpanzer 58, steht auch im Outdoor Panzermuseum auf dem Waffenplatz in Thun.



Panzerpesche, Kirchberg