Kampfpanzer 39 Praga der Schweizer Armee - Homepage Panzerpesche

Direkt zum Seiteninhalt
Original Fahrzeuge > Kampfpanzer




Kampfpanzer 39 Praga der Schweizer Armee




Geschichte

Bei der Deutschen Besetzung der tschechischen Landesteile Böhmen und Mähren fielen der Deutschen Wehrmacht am 15. März 1939 erhebliche Mengen von Rüstungsmaterial in die Hände. Darunter auch der neu Entwickelte Panzer TNH. Man beschloss, diesen Kampfwagen in die Panzertruppe der Wehrmacht ein zu führen. Die fortlaufende Serienproduktion wurde zu lasten der Deutschen Reichsreigierung1 weiter geführt. Doch bereits 1938 kaufte die Schweizer Armee, von der Tschecheslowakei, ein Stück dieses Fahrzeuges für Versuchszwecke. 11 weitere Kampffahrzeuge kamen 1939 mit dem 6 Zylinder Beninmoter mit 119 PS in die Schweiz. Kaum in der Schweiz angelangt, wurden sie Helvetisiert. Das heisst, es wurde eine 24 mm Kanone 38 und zwei Mg 38 eingebaut. Mit der Lizenzfertigung für 12 weitere Fahrzeuge, begann man ebenfalls im Jahre 1939. Die 12 in der Schweiz hergestellten Fahrzeuge, erhielten einen Saurer Dieselmotor mit 110 PS. Die Bewaffnung war die gleiche, wie bei den ersten 12 Kampffahrzeugen die in die Schweiz kamen. Zum Einsatz in der Schweizer Armee, kamen 12 Stück dieses Panzers. Von 1939 bis 1950, standen sie bei der Schweizerischen Panzertruppe im Einsatz und zwar mit folgenden M + Nummern: 7511 - 7514 / 7521 - 7524 / 7541 - 7544 / 7551 - 7554 / 7561 - 7564 und 7571 - 7574.


________________________________________________________________________________________________________________


Bildergalerie 1

Diese Bilder, mit dem vor kurzer Zeit, neu lackiertem Panzer 39 Prage, habe ich anlässlich des Einweihungsfestes des Schweizerischen Militärmuseum in Full gemacht. Wer Lust und Zeit hat, soll sich einmal das Museum begutachten. Es ist absolut eine Reise nach Full wert.


________________________________________________________________________________________________________________


Bildergalerie 2

Die hier gezeigten Panzer 39 " Praga ", habe ich im Outdoor Panzermuseum auf dem Waffenplatz in Thun und am Sommerfest des Schweizerischen Militärfahrzeugmuseum in Full gemacht. Es sind sehr gut die diversen Tarnschemas zu sehen. Ab 1941 wurden alle Panzer 39 mit dem gelben CH versehen. Diese Bilder können auch als Vorlage dienen, wenn ein Modellbauer den Bausatz ( Pz. Kpfw 38 ) von Dragon und Italerie, es gibt sicher noch andere Hersteller, in eine Schweizer Version abändern möchten.



Panzerpesche, Kirchberg