Enpannungspanzer 65 der Schweizer Armee - Homepage Panzerpesche

Direkt zum Seiteninhalt
Original Fahrzeuge > Entpannungspanzer




Entpannungspanzer 65 der Schweizer Armee



Geschichte

Die Eidgenössische Konstruktionswerkstatt in Thun, begannen 1961 mit der Entwicklung eines Entpannungspanzers der auf dem Chassis des Panzers 61 basieren sollte. Der erste Prototyp wurde 1967 fertig gestellt. Nach eingehender Erprobung, wurde der Entpannungspanzer jedoch mit dem Chassis des Panzers 68 ausgestattet. In Serie ging der Entpannungspanzer im Jahre 1970. Vom Panzer 68 wurde die komplette Wanne übernommen. Der Motor blieb im Heck wie bei dem Kampfpanzer auch. Über dem Motor war eine grosse Ladefläche, wo ein Ersatzmotor mitgenommen werde konnte. Der gepanzerte Aufbau für die Besatzung war Kastenförmig angebracht worden. Bei der Schweizer Armee kammen folgende M + Nummern zum Einsatz: 78631 - 78699. Das heisst, dass 69 Stück Entpannungspanzer im Truppeneinsatz waren und zwar von 1972 - 2008.


________________________________________________________________________________________________________________


Bildergalerie 1

Diese Bilder habe ich anlässlich des Convoy to Remember in Bimenstorf gemacht. Habe absichtlich sehr viele Detailfotos gemacht. Es kann jedem Modellbauer eine sehr grosse Hilfe sein, wenn jemand das Modell Scratch nachbauen möchte. Denn bis heute gibt es noch kein kompletter Bausatz. Ebenfalls sieht man auf den Fotos sehr schön, wo und wie der " Dräck " am Panzer hängen geblieben ist.


________________________________________________________________________________________________________________


Bildergalerie 2

Diese Bilder habe ich gemacht, anlässich eines Besuches im Outdoor Panzermuseum in Thun. Auf diesen Bildern sieht man sehr schön, wie das Olivegrün ausgebleicht ist und auch wie sich der Rost ansetzt.



Panzerpesche, Kirchberg